Jugend

Wiedereröffnung offener Jugendtreff und Einstellung Jugendpfleger

 

Herr Berndt-Utz Veit übernimmt ab 01.12.2017 die vakante Stelle des Jugendpflegers in der Ortsgemeinde Wolken und wird in dieser Funktion Ansprechpartner der Wolkener Jugendlichen sein und sich um ihre Belange kümmern. Außerdem übernimmt er die Aufsicht über den Jugendraum.

Es ist vorgesehen, den seit Mitte des Jahres geschlossenen Jugendraum am

Freitag, den 01.12.2017, ab 18:00 Uhr

wieder zu eröffnen.

Bis dahin sind noch vorbereitende Arbeiten im Jugendraum zu erledigen.

Der Jugendraum soll ein Treffpunkt für alle Jugendlichen (Mädchen und Jungen) werden.

Zunächst ist geplant, den Jugendraum zweimal wöchentlich (Dienstag und Freitag) jeweils von 19.00 – 21.00 Uhr für Jugendliche ab 15 Jahre zu öffnen.

Heinz Kaspers
Beigeordneter

Gelungene und kurzweilige Ferienfreizeit in Wolken

Vom 03.07. bis 13.07.2018 fand die traditionelle Ferienfreizeit in Wolken statt. Unter der Leitung der Diplompädagogin Eva Veit und des Jugendpflegers Berndt Veit erlebten 30 Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren sowie zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer zehn spannende und abwechslungsreiche Tage.

Unter dem Schwerpunkt „Wasser“ wurde auch in diesem Jahr die wunderbar am Beginn des Belltals gelegene Wolkener Schutzhütte zum Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten. Täglicher Treffpunkt war das ehemalige Gemeindehaus, wo sich die Kinder zunächst durch ein durch das Küchenteam vorbereitetes reichhaltiges Frühstück für den Tag stärken konnten. Danach ging es regelmäßig in den vor der Sonne geschützten Bereich der Schutzhütte, die sich dieses Jahr in renovierten Zustand und mit neuer Toilettenanlage präsentierte. Von hier aus engagierten sich die Kinder in betreuten und  selbstgestalteten Aktivitäten am Bach und dem nahe gelegenen Hüttenlager im Wald. Malen und Basteln an der Schutzhütte,  freies Spiel, Bau von Staudämmen, Beobachten von Fauna und Flora bestimmten den Tagesablauf, zu dessen Ritualen auch das vom Küchenteam organisierte Mittagessen gehörte.

Zu den diesjährigen Highlights gehörte neben den Bachwanderungen der Besuch bei der Wasserschutzpolizei Koblenz. Organisiert und gesponsert vom Reisedienst Kröber aus Winningen ging es nach dem Frühstück mit dem Reisebus zum Anleger nach Winningen. Dort kam den Kindern die Wasserschutzpolizei mit dem WSP 15 entgegen. Bootsbesichtigung, Geschichten aus dem Alltag der Wasserschutzpolizei, Fragen und Antworten sorgten für ein kurzweiliges und interessantes Erlebnis. Für die abschließende Wanderung von Winningen über das Belltal zurück zur Schutzhütte motivierte ein leckeres Eis.

Über mehrere Tage sorgte ein von einigen Kindern organisiertes „Geologisches Institut“ mit Steinsammlungen, Experimenten und Demonstrationen für Spannung und Unterhaltung

Beim Schwerpunkt „Wasser“ durfte ein Besuch am Wasserspielplatz in Koblenz nicht fehlen, den die Kinder in der zweiten Woche unternahmen. Den krönenden Abschluss stellte jedoch der Grillabend mit den Eltern und die anschließende Übernachtung in Zelten auf dem Gelände hinter der Goloring-Halle dar, Nachtwanderung inklusive.

In diesem Jahr bedanken wir uns bei den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern Judith Probst, Jana Blomeier, Tobias und Sebastian Pawelzik, Benedikt Mais, Richard und Leo Heinen und Johannes Elsner für ihren engagierten Einsatz. Besonderer Dank gilt Maria Juchem für die Organisation von Frühstück, Mittagstisch, Getränken und Küchenteam (Claudia Müller und Helga Röder), sowie Hubert Moske für seine tatkräftige Unterstützung.

Die Ferienfreizeit 2018 in Wolken war ein gelungenes und erfolgreiches Projekt, das im nächsten Jahr unter einem neuen Motto wiederholt wird.

image1

W. Hain

Ortsbürgermeister

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *