Mitteilungen der Verwaltung

Im „Bericht aus der Gemeinde“ findet man ab sofort Ereignisse aus der Gemeinde über die es sich lohnt in Kurzform zu informieren!
Unter der Rubrik „Vereinsgeschehen“ sind aktuelle Mitteilungen der Ortsvereine, der Kirchen und politischen Parteien und Wählergruppen, sowie weitere Mitteilungen zu finden.

16.07.2024

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Norbert Rausch und ich freue mich sehr, als Ihr neuer Ortsbürgermeister die Verantwortung für unsere schöne Gemeinde Wolken zu übernehmen. Viele von Ihnen kennen mich bereits aus den vielen Jahren, die ich mit meiner Familie hier lebe.

In all den Jahren habe ich mich in verschiedenen Vereinen, so z.B. im Vorstand des Sportvereins und im Verwaltungsrat der Kirchengemeinde St. Margaretha engagiert. Außerdem bin ich Mitglied im Förderverein der Feuerwehr, der Kirmesgesellschaft, dem Freundschaftskreis Lux und dem Chor mezzoforte. In der Zeit von 2014 bis 2019 war ich Mitglied des Gemeinderates. Ziel war stets, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und das Zusammenleben zu bereichern.

Ich habe die Entwicklung unserer Gemeinde in den vergangenen Jahren miterlebt und als neuer Ortsbürgermeister möchte ich mich dafür einsetzen, dass unsere Gemeinde weiterhin lebenswert bleibt. Gemeinsam mit dem neu gewählten Rat und Ihnen allen möchte ich unsere Heimat gestalten und voranbringen. Die Verwaltung der Orts­gemeinde soll für Transparenz und Information stehen, damit Sie, die Bürgerinnen und Bürger den Stand der laufenden und geplanten Projekte mit verfolgen können.

Als nächste Schritte sind die Beigeordneten zu wählen und die Ausschüsse zu besetzen. Bis dahin werde ich mich mit den laufenden Vorhaben der Gemeinde vertraut machen. Dazu gehört auch der Austausch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung.

Ich bin dankbar für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde, und freue mich auf die neue Herausforderung sowie eine gute Zusammenarbeit!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Ortsbürgermeister Norbert Rausch 


16.07.2024

Tag der offenen Tür in der Kita Wildwiese am 26.07.2024

Am Freitag, dem 26.07.2024 von 14 Uhr bis 18 Uhr öffnen sich die Türen der Kindertagesstätte Wildwiese für einen Nachmittag der „Offenen Tür“. Der Neubau mit den verschiedenen Räumen, der neu entstandene Jugendraum und der sanierte Altbau stehen allen Bürgerinnen und Bürgern zur Besichtigung zur Verfügung.

Das Team begrüßt die Gäste mit einem umfangreichen Programm. Es gibt Kreativangebote, Kinderschminken, Sackhüpfen und Schubkarrenrennen sowie verschiedene weitere Spiele. Der Förderverein versorgt die Besucher mit Getränken, heißen Hotdogs sowie Kaffee und Kuchen. Die Jugendpflege Wolken wird im Rahmen der Sommerferienfreizeit den Jugendraum nutzen und ebenfalls für ein Mitmachangebot sorgen.

Die Ortsgemeinde Wolken, die Verbandsgemeinde Rhein-Mosel, der Förderverein der Kindertagesstätte Wildwiese Wolken e.V., das Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Jugendpflege Wolken laden herzlich ein und freuen sich auf viele Besucher jeden Alters.


08.07.2024

Schon wieder: Vandalismus an der Grillhütte

Pressetext


01.07.2024

Liebe Wolkener Bürgerinnen und Bürger,

am 09.07.2024 findet die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates statt. Seit
Sonntag den 23.06.2024 ist auch die Kommunalwahl abgeschlossen.

Derzeit befinde ich mich noch kommissarisch im Amt. Bei der Sitzung am 09.07.2024 wird
nicht nur der Gemeinderat neu ins Amt eingeführt, nein, einer ihrer ersten Aufgaben wird es
sein einen Bürgermeister zu wählen. Glücklicherweise hat sich ein Kandidat gefunden, der
dann durch den Gemeinderat gewählt werden soll.

Ich wünsche allen neuen Ratsmitgliedern eine glückliche Hand bei der Leitung der Geschicke
im Ort. Dem neuen Bürgermeister wünsche ich das Vertrauen des Rates und die Fähigkeit
machbares zu realisieren. Sowie die Geduld und Ausdauer das Amt mit der notwendigen
Weitsicht auszufüllen.

Aber lassen sie mich noch einen Rückblick auf die 10 Jahre treffen.
In Wolken ist ein neues Baugebiet entstanden und fast vollständig bebaut. Die neuen Bürger
haben sich schon sehr gut im Ort eingelebt und sind glücklich mit der Wahl ihres
Lebensmittelpunktes.
Die Kita wurde umgebaut und erweitert. Die abschließende Bauabnahme ist erfolgt.
Die Trägerschaft der Kita liegt in der Hand der VG Rhein- Mosel und erfährt hier neue
Veränderungen.
Die Umrüstung der Halle mit Heizung- und Lüftungsanlage steht vor der Fertigstellung.
Sodass wir die Vorgaben für Versammlungsstätten und Sportbetrieb in Zukunft einhalten.
Wolken verfügt nun über ein Gesamtnetz an Glasfasertechnik im Ort und wer will auch schon
im Haus. Weiterhin steht die Kevag Telekom noch mit Breitbandkabel zur Verfügung. Wir
haben im Ort keine sogenannten weißen Flecken mehr. Wolken ist sehr gut für die Zukunft
gerüstet.
Der Straßenausbau ist in vollem Gange. Koberner Weg und Alte Kirchstraße sind bereits
fertig. Die Bassenheimer Straße wird derzeit ausgebaut. Ziel ist die Fertigstellung im 1.
Quartal 2025. Aber die Versorger haben bereits neue Maßnahmen angekündigt. Für uns als
Bürger ist das sicherlich mit gewissen Einschränkungen verbunden, aber die Hauptstraße
muss sicherlich zeitnah angegangen werden. Die Pläne sind bereits vorhanden. Hier ist der
neue Rat nun gefragt wie es zur Umsetzung kommt.
Die Friedhofsordnung wurde überarbeitet und es sind neue Bestattungsformen aufgenommen:
z.B. Sarggrab als Rasengrab oder Kissengräber bei Urnenbestattung. In diesem
Zusammenhang wurde der Friedhof von der Kirche erworben und kann somit komplett durch
die Ortsgemeinde betrieben werden.
Auch der Bau des Gemeindezentrums in der Hauptstraße ist als gelungen anzusehen.
Sitzungssaal, Büro des Bürgermeisters und Gemeindebüro sind dort untergebracht. Eine
Praxis für Naturheilkunde befindet sich im Obergeschoss. Für Feste auf dem Dorfplatz
wurden neue Toiletten angebaut und der Zugang ist barrierefrei.

Nun findet noch eine teilweise neue Gestaltung des Dorfplatzes statt. Die vorgeschriebene
Kunst am Bau findet endlich ihren Platz. Der Dorfplatz wird mit Brunnen und Schachfeld
sowie einer Bestuhlung zum Kommunikationspunkt umgestaltet.
Der Brunnen soll dabei den alten Dorfbrunnen, aus der Zeit als Wolken noch keine eigene
Wasserleitung hatte, erinnern. Denn dieser Dorfbrunnen war nur wenige Schritte vom jetzigen
Standort entfernt. Außerdem wird mit dem herrichten der alten Mauer einer der älteren Teile
im Ort wieder dargestellt. Es handelt sich hier um Scheune und Stallungen des großen
kurfürstlichen Hofes.
Ich glaube das gesamte Bild des Dorfplatzes wird sich zum positiven verändern.
Aber so ist der Lauf der Dinge.

Ich möchte mich abschließend bei allen Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiten für die zurückliegende Zeit bedanken. Ohne ihr Tun und Wirken ist ein
Bürgermeister auf verlassenem Posten. Ebenfalls darf ich mich beim Personal der Kita
bedanken. Sie haben die Zeit des Umbaus gut gemeistert.

Mein Dank gilt auch allen Rats- und Ausschussmitgliedern der zurückliegenden Jahre. Sie alle
haben Freizeit zum Wohle der Ortsgemeinde geopfert und sich für Wolken eingesetzt.
Vielen Dank dafür.

Am 09.07.2024 nach der Wahl des Bürgermeisters endet meine Amtszeit und eine neue
Periode in meinem Leben beginnt.

Ich sage nicht Tschüss, denn ich bin weiterhin als Wolkener Bürger präsent.

Vielen Dank
Ihr Walter Hain
(Bürgermeister a.D.)


17.06.2024

Amtliches Endergebnis der Wahl zum Gemeinderat am 09.06.2024

 

12.06.2024

Fundsachen

 
 
Die Gegenstände zu den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung abgeholt werden.
 

 
03.06.2024

Pflege der Obstbäume in der Langen Fuhr

Seit Jahren werden die gemeindeeigenen Obstbäume durch freiwillige und fleißige Baumpfleger gepflegt und beschnitten.
Zwischen 5 und 8 tatkräftige Baumpfleger kümmerten sich auch in diesem Jahr seit Januar an jedem Samstag Vormittag für 2 bis 3 Stunden um so die Bäume auf der 4 Hektar großen Fläche zu schneiden.
Das Resultat sind gut aussende Bäume die jährlich je nach der Witterungslage auch für die Bevölkerung Obst zur Verfügung stellen.
Nach dem Motto „ohne Fleiß keinen Preis“.
Die Gemeindeverwaltung möchte hier einfach mal ein DANKESCHÖN an die Ehrenamtler senden und zeigen, das es sich im Ort lohnt an vielen Stellen Ehrenamtlich tätig zu sein.
 
Bernhard Maas
(2. Beigeordneter)

 06.05.2024

Vandalismus an der Grillhütte

18.03.2024

Weinwanderung der Ortsgemeinde Wolken

Die Ortsgemeinde Wolken organisiert traditionell Anfang des Jahres eine Weinwanderung zu
Winzern in den naheliegenden Moselgemeinden. In diesem Jahr gestaltete sich die
Terminsuche schwierig, da viele Winzer im gewünschten Zeitraum mit Abfüllen oder der
Präsentation ihrer Weine auf Messen beschäftigt sind.
Am Samstag, dem 09. März war es dann endlich so weit.
In einer „kleineren“ Gruppe von 20 Personen wanderten die Wolkener bei schönem Wetter
an das Moselufer in Kobern-Gondorf. Hier wurde ein kurzer Stopp mit kleiner Stärkung
eingelegt und der Weg dann zum Weingut Künster in Niederfell fortgeführt.
Beim Weingut angekommen begrüßte Herr Künster die Teilnehmer vor der Tür und führte sie
in seine Verkostungsstube. Da die Wolkener schon mehrfach das Weingut Künster besucht
hatten kannte man sich und konnte in sehr lockerer und angenehmer Atmosphäre mit der
Weinprobe starten.
Insgesamt wurden 6 Proben angeboten, darunter ein „trockener“ Secco, ein trockener
Riesling, 2 feinherbe Weine sowie 2 feinherb/fruchtig süße Weine. Somit kam jeder
Geschmack auf seine Kosten.
Die Teilnehmer waren begeistert von den sehr guten Weinen sowie dem leckeren und
reichhaltigen Vesper mit Broten, hausgemachter Wurst und Käse aus der unmittelbaren
Region. So soll es sein!
Gegen 20 Uhr fand der schöner Ausflug sein Ende und die Teilnehmer wurden vor der Tür
mit dem Bus abgeholt und wieder nach Hause gefahren.
Für den Ortsbürgermeister Walter Hain war es seine letzte selbst organisierte
Weinwanderung und auf jeden Fall ein krönender Abschluss.

Text: Michael Genheimer
Bilder: Karola Baulig

 
 
 

28.02.2024

Informationen zum Hochwasser- und Starkregenkonzept in Wolken

Am 27.02.2024 fand die Informationsveranstaltung in Wolken in der Goloring Halle statt. Ca. 20 Bürgerinnen und Bürger wohnten der Veranstaltung bei. Das Büro Reihsner und die Vertreter der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel wurden durch den Ortsbürgermeister Hain begrüßt.

Nach den einleitenden Worten durch den Bürgermeister, erläuterten die Mitarbeiterinnen vom Büro Reihsner die Umweltbedingten Einflüsse und die allgemeinen Möglichkeiten wie eine private Person ihr eigenes Haus schützen kann. Es wurden Anregungen gegeben wie jeder Einzelne das für sich ertüchtigen kann. Im Anschluss wurde in einem Workshop nochmals das spezielle für die einzelne Lagen im Ort Wolken erläutert.

 
Weitere Veranstaltungen werden folgen.
 

15.01.2024

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde

Am 07. Januar 2024 war die Wolkener Bevölkerung zum Neujahrsempfang der Ortsgemeinde in die Goloring Halle eingeladen.
Bürgermeister Walter Hain begrüßte Vertreter des Gemeinderates, der Ausschüsse, sowie Vertreter der Ortsvereine und die anwesende Bevölkerung.
An diesem Sonntag Vormittag waren seiner Einladung auch Pascal Badziong 1. Kreisbeigeordneter des Landkreises Mayen-Koblenz, sowie Werner Merkenich 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde und Thorsten Welling Landtagsabgeordneter gefolgt.
Bürgermeister Walter Hain eröffnete seine Ansprache mit dem Blick auf die düstere Weltlage um uns herum.
 
Seit fasst zwei Jahren Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist noch kein Ende in Sicht.
Dann am 07. Oktober letzten Jahres der Terror Angriff der Hamas auf Israel.In beiden Kriegen wird das Völkerrecht täglich gebrochen, was endlich enden muss so Walter Hain.
 
Die Arbeit der Gemeindeverwaltung des Rates und deren Ausschüsse wurden dann vom Bürgermeister in den Blick genommen. Ein kleiner Rückblich auf 2023 und ein großer Ausblick in das noch junge Jahr 2024 war im Blickpunkt seiner Rede.
Das Fazit in seiner letzten Neujahrsrede als Ortsbürgermeister von Wolken ist, das es dem Ort gut geht und eine positive Entwicklung in den letzten Jahren das Dorf genommen hat.
 
Jedoch hat er in ausführlichen Erläuterungen Kritik an der kommunalen Finanzausstattung durch die Landesregierung in Mainz angeprangert.
Die Gestaltungsmöglichkeiten und die damit verbundene kommunale Selbstverwaltung wird von Jahr zu Jahr schwieriger.
Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde Wolken nicht mit einem ausgeglichenen Haushalt starten, jedoch wird es nach den Beratungen in den Ratsgremien keine weitere Steuererhebung geben.
Von Seiten der Verbandsgemeinde „droht“ eine noch nie dagewesen Umlagen Erhöhung von 10%. Da ist zumindest positiv zu berichten, das der Landkreis seine Umlagesätze gegenüber den Kommunen nicht erhöht hat.
 
Bürgermeister Walter Hain erläuterte die zur Zeit laufenden Großprojekte. Die Kita Erweiterung sowie die Sanierung des Kita Altbautes sind abgeschlossen bis auf kleine Restarbeiten.
Somit kann die Wolkener Jugend in 2024 auch den neuen Jugendraum beziehen.
 
Für Mitte Januar ist der Start zum Ausbau der Bassenheimer Straße vorgesehen. Hier kann jetzt nur eine ungünstige Witterung für einen verspäteten Start sorgen.
 
Weiter sprach der Bürgermeister auch die anstehenden Wahlen am 09. Juni 2024 an. Die Europawahl und die Kommunalwahlen zum Bürgermeister-Amt, Gemeinderat, Verbandsgemeinderat und des Kreistages werden dann durchgeführt.
Walter Hain hofft, das sich in Wolken genügend Mitbürgerinnen und Mitbürger bereit erklären, sich zur Wahl zu stellen.
 
Die komplette Verlegung von Glasfaserkabel läuft zur Zeit im ganzen Ort.
 
Grußworte richtete der 1. Kreisbeigeordnete Pascal Badziong an die Bürgerschaft. Das auch im Auftrag und stellvertretend für den Landrat Alexander Saftig.
Er verwies darauf, das der Landkreis bis jetzt noch gut aufgestellt ist und eine starke Wirtschaftskraft weiter entwickeln kann.
Jedoch auch bei ihm waren die Stichworte Energiekrise, Energiekosten, Krieg und Finanzausstattung der Kreise und Gemeinden ein wichtiges Thema was Sorgen bereitet.
Aber er hat auch dargelegt, das es Hoffnungen für das neue Jahr 2024 gibt.
 
Werner Merkenich als 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde richtete in Namen von Bürgermeisterin Kathrin Laymann Grußworte an die versammelte Bevölkerung.
Auch er ging auf die Haushalts-Situationen in den Kommunen und der Verbandsgemeinde ein.
Besonders aber dankte er allen Ehrenamtlern in der Gemeinde Wolken.
Egal wo sie sich einsetzen, im Gemeinderat und den Ausschüssen, oder in den vielen Vereinen.
 
Thorsten Welling hat in seinem Grußwort in einer lockeren Redensart schon mal die Ersten
Verabschiedungs-Worte des in diesem Jahr ausscheidenden Bürgermeisters Walter Hain gesprochen.
 
Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch der Hl. Drei Könige, die an diesem Morgen im Ort
unterwegs waren um für Kinderhilfs-Projekte in der ganzen Welt zu sammeln.
Nach dem Gesang der Drei Könige spendeten sie ihren Segengruß für die Goloring Halle und alle die
sich in ihr aufhalten werden in 2024.
 
Nach den Ausführungen des Bürgermeisters kam es zu persönlichen Gesprächen unter den
Besuchern, sodaß der Empfang sich noch in die Nachmittagsstunden hineingezogen hatte.
 
Bernhard Maas
(2. Beigeordneter)
 

04.12.2023

Hecken und Sträucher bitte zurückschneiden

Pressemitteilung:

Rückschnitt Hecken

 

 06.11.2023

Heimatbuch 2024

In der Gemeindeverwaltung kann noch ein Heimatbuch des Landkreises Mayen Koblenz für
das Jahr 2024 zum Preis von 8,90 € erworben werden.

Ihre Gemeindeverwaltung


18.09.2023

Rhein-Mosel-Info

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
ab sofort steht für unsere Bürgerinnen und Bürger, die kein amtliches Mitteilungsblatt (Rhein-Mosel-Info) erhalten haben, im Bürgerzentrum Wolken, Vorraum (Bibliothek) eine Box, bestückt mit einer kleinen Anzahl des Rhein-Mosel-Infos, zur kostenlosen Abholung bereit.

In Vertretung:
B. Maas
2. Beigeordneter


11.09.2023

Stellplätze zum Anmieten

Die Ortsgemeinde Wolken kann noch 2 freie Stellplätze auf dem Parkplatz „Hauptstraße 30“
fest zum Mieten anbieten.
Bei Interesse bitte Kontakt mit der Ortsgemeinde aufnehmen.

Ihre Gemeindeverwaltung


17.07.2023

Besuch des Wolkener Ortsbürgermeisters Walter Hain in der Patengemeinde Lux

Mit dem Ziel, die Patenschaft von Wolken mit Lux in Burgund nach der langen Coronapause neu zu beleben, reiste Ortsbürgermeister Walter Hain mit drei Mitgliedern des Freundeskreises Lux-Wolken e.V.
vom 3.- 4. Juli 2023 in den Ort an die Saône.

….
Der Bürgermeister von Lux, Stephane Hugon, unterstrich in einem Grußwort die Bedeutung der Verbindung und versprach tatkräftige Unterstützung. Bürger von Lux, die zu einem Empfang zahlreich erschienen waren, brachten neue Ideen und Anregungen ein.
Abgerundet wurde der erfolgreiche Besuch mit einer Diskussionsrunde auf Ebene
der beiden Freundeskreise. Hierbei wurden Treffen zu den jeweiligen
Weihnachtsbasaren in 2023 vereinbart, und erste Ideen für 2024 besprochen.


September 2019

„Ortsfamilienbuch Wolken“ von Manfred Rüttgers erschienen

In diesen Tagen ist das Ortsfamilienbuch Wolken erschienen. Autor und Herausgeber ist der Familienforscher Manfred Rüttgers („Familienforschung im Maifeld, Sankt Augustin“). Das Buch enthält auf 214 Seiten im Format 17×24 cm (Hardcover) rund 340 Familien und rund 2.150 Personen aus Wolken von dem Jahr 1659 bis zu den Sperrfristen des Personenstandsgesetzes (Geburten/Heiraten/Sterbefälle: 110/80/30 Jahre). Ausgewertet wurden Zivilstands-/Standesregister, Kirchen- und Familienbücher.
Dieses spannende Nachschlagewerk ist ein weiterer Meilenstein für die Geschichtsschreibung unserer Gemeinde Wolken. Es ermöglicht eine Zeitreise in das Leben unserer Vorfahren. Informationen über Geburten, Taufen, Heiraten, Sterbefälle, Berufe, Verwandtschaftsverhältnisse und Patenschaften ermöglichen Rückschlüsse auf das Leben in früherer Zeit. Ihre „Lebenswege“ und ganze Abstammungslinien lassen sich nachvollziehen. Das Buch ist eine gute Ergänzung zu unserer 2-bändigen „Wolkener Chronik“ aus dem Jahr 1996.
Das „Ortsfamilienbuch Wolken“ ist erhältlich im CARDAMINA©Verlag Susanne Breuel, Koblenz, ISDN 978-3-864-485-8. Es kann zum Preis von 35 Euro zzgl. Versandkosten im Online-Shop des Verlages (www.cardamina.net) oder telefonisch (0700/2827 3835) bestellt werden.
Ab sofort können Sie das Ortsfamilienbuch Wolken auch bei der Gemeindeverwaltung Wolken, Hauptstr. 24, Telefon 02607 4546, bestellen (Email: verwaltung@gemeinde-wolken.eu). Ein Lese-Exemplar liegt dort zur Einsichtnahme aus. Bei dieser Gelegenheit ein Hinweis: Die „Wolkener Ortschronik“ aus dem Jahr 1996 ist dort auch erhältlich.
Im Namen der Ortsgemeinde und aller Bürgerinnen und Bürger spreche ich Manfred Rüttgers einen herzlichen Dank aus für seinen Beitrag zur Geschichtsschreibung von Wolken. Allen Lesern wünsche ich spannende Erkenntnisse und viel Freude.

Ihre Gemeindeverwaltung