Mitteilungen der Verwaltung

Gastfamiliensuche für Schüleraustausch

Internationaler Schüleraustausch

Wir suchen Familien, die gerne mit einem jungen Menschen eines
anderen Kulturkreises ihren Alltag teilen möchten. Die Jugendlichen
sind gegen Covid-19 und Masern geimpft. Die Partnerschulen
möchten gerne, dass die Gasteltern gegen Covid-19 geimpft sind.

El Salvador
Familienaufenthalt: ca. 16. September – ca. 11. November 2022
Deutsche Schule San Salvador
25 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 16-17 Jahre

Chile
Familienaufenthalt: ca. 06. Januar – ca. 26. Februar 2023
Verschiedene Schulen
40 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 16-17 Jahre

Peru
Familienaufenthalt: 07. Januar – 17. Februar 2023
Alexander von Humboldt Schule, Lima
38 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 15-17 Jahre

– Austauschprogramme auf Gegenseitigkeit
– Gruppen-Aufenthalte in Chile und Peru im Sommer 2023
– Individuelle Aufenthalte in El Salvador möglich

Unsere Gastfamiliensuche erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Interessiert? Weitere Informationen bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-31,
schueler@schwaben-international.de
http://www.schwaben-international.de/schueleraustausch/

Marktstand in Wolken

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

leider hat der 2. Versuch des fahrbaren Marktstandes der Firma Grauel aus Mayen in unserem Ort keine Früchte getragen und wurde somit wieder eingestellt.

Mit ein Grund hierfür könnten unter anderem die verschiedenen Einkaufsmöglichen (Discounter) in der näheren Umgebung sein.

Die Ortsgemeinde bedankt sich nochmals bei der Firma Grauel, insbesondere bei Frau Strahl, für den erneuten Versuch, der leider ohne Erfolg blieb.

In Vertretung:

B. Maas
Beigeordneter

E I N L A D U N G

Am Mittwoch, den 11. Mai 2022, findet um 19:00 Uhr im Bürgerzentrum, Sitzungssaal 1, in Wolken eine öffentliche Sitzung des Ausschusses „Jugend, Soziales und Sport“ der Ortsgemeinde Wolken statt, zu dem ich hiermit herzlich einlade.

Mitglieder:   Vertreter:
Patrick Wehnert   Markus Franke
Lars Kröller   Ursula Werner-Gibbert
Martina Kipka   Dennis Benkel
Claus Welte   Peter Dahmer
Saskia Raap   Dr. Marcus Mondroch
Rene Rogalsky   Andreas Raap
    Walter Spurzem
Florian Seul   Andreas Seul
Ellen Linnebaum   Christoph Michels
     
Beigeordnete:   Bernhard Maas
    Karlheinz Künster

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Sachstand KiTa Neubau und Sanierung
  3. Nahversorgung in Wolken
  4. Wasserspielplatz „Im Wiesengrund“, – Sachstand –
  5. Mögliche Aktionen 2022
  6. Verschiedenes, Anregungen und Wünsche

In Vertretung

B. Maas
Beigeordneter

Hinweis:

Bitte machten Sie, dass aufgrund des Gesundheitsschutzes nur begrenzte Kapazitäten für die Öffentlichkeit im Zuhörerbereich zur Verfügung stehen. Die gesetzlichen Verhaltens- und Hygienevorgaben sind einzuhalten,

Wer hat seine Uhr verloren?

Der oder die Verliererin kann sich diesbezüglich während den bekannten Öffnungszeiten mit der Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Ferienfreizeit Wolken

Download Link…

Weiterführende Informationen Link…

Ferienfreizeit Wolken

Ferienfreizeit Wolken

Bekanntmachung der Friedhofsverwaltung

Überprüfung der Standsicherheit von Grabmalanlagen auf dem kommunalen Friedhof der Ortsgemeinde Wolken

Grabmalanlagen auf Friedhöfen unterliegen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht der regelmäßigen Überprüfung hinsichtlich ihrer Standfestigkeit. Deshalb sollen sie mindestens einmal im Jahr durch den Friedhofsträger auf ihre Standfestigkeit überprüft werden.

Aus diesem Grund wird die Ortsgemeinde Wolken diese Standsicherheitsprüfung der Grabmale gemäß der UVV „VSG 4.7“ durchführen.
Für die Überprüfung der Grabmalanlagen auf dem Friedhof in Wolken ist folgender Zeitraum vorgesehen:

Montag, 25.04.2022 – Freitag, 29.04.2022

An jedem Grabstein wird ein spezielles technisches Messgerät angelegt und belastet diesen mit langsam ansteigender Kraft. Die Grabmale müssen einer Krafteinwirkung von 300 Newton (rund 30 Kilogramm) standhalten, ohne dabei ins „Wanken“ zu geraten. Alle Daten und Messungen werden in einem Protokoll festgehalten.
Nach Abschluss der Prüfung wird ein detaillierter Prüfbericht erstellt, der das Prüfergebnis der nicht standsicheren Grabmale beinhaltet.
Die Nutzungsberechtigten der beanstandeten Grabmalanlagen werden anschließend durch die Ortsgemeinde Wolken benachrichtigt und aufgefordert, die entsprechenden Sicherungs- und Reparaturmaßnahmen zu veranlassen.

Im Sinne der Sicherheit aller Friedhofsbesucher hoffen wir auf Ihr Verständnis.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Öffentliche Bekanntmachung

Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Wolken

 
Sitzungstermin: 11.04.2022
Sitzungsbeginn: 19:00 Uhr
Sitzungsort: Goloring-Halle
  Zur Wildwiese, 56332 Wolken

Tagesordnung des öffentlichen Teils:

  1. Mitteilungen und Anregungen
  2. Information über Gigabit-Internet und Kabel-Glasfasernetz der KEVAG- Telekom
  3. Beratung und Beschlussfassung über die Zustimmung der Vereinbarung für den Ausbau der Bassenheimer Straße zwischen der Ortsgemeinde und dem Wasserversorgungs-Zweckverband Maifeld-Eifel
  4. Beratung und Beschlussfassung über Bauangelegenheiten

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass aufgrund des Gesundheitsschutzes nur begrenzte Kapazitäten für die Öffentlichkeit im Zuhörerbereich zur Verfügung stehen. Gemäß § 3 Absatz 4 der 31. Corona-Bekämpfungsverordnung (CoBeLVO) gilt bei Sitzungen kommunaler Gremien die Testpflicht nach § 2 Abs. 4 Satz 1 CoBeLVO. Die Testpflicht gilt nicht für geimpfte oder genesene sowie minderjährige Personen.

Wolken, den 04.04.2022

Walter Hain
Ortsbürgermeister

 

Blutspendetermine

Der nächste Blutspendetermin in Wolken ist am

  Montag, 11. April 2022
in der Goloring-Halle
in der Zeit von 17.00 – 19.30 Uhr.

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor oder reservieren Sie sich einen Termin. Informieren Sie sich bitte auch über die aktuellen Coronaschutzbedingungen auf Blutspendeterminen: www.blutspendedienst-west.de/corona
Es besteht Maskenpflicht (FFP2), bitte beachten

Warum sollte ich Blut spenden?

Jede Blutspende hilft schwerkranken Patienten – dies ist vielen bekannt. Aber warum solltest gerade du regelmäßig Blut spenden? Es gibt doch ausreichend Spender, oder?
Nach wie vor spenden nur zwischen drei und fünf Prozent der Bevölkerung Blut. Um auch für besondere Notsituationen und in Phasen geringer Spenderbeteiligung (wie z. B. in den Schulferien oder während der Grippesaison) gut vorbereitet zu sein, ist dies leider zu wenig. Denn bis heute gibt es keine Alternative zur lebensrettenden Blutspende. Trotz moderner Methoden, die blutsparende Operationen ermöglichen, sind wir noch immer auf die Blutspenden von verantwortungsvollen Menschen angewiesen.

Neben dem Gedanken der Nächstenliebe gibt es weitere klare Vorteile der regelmäßigen Blutspende, z. B.

  • Vor jeder Blutspende findet ein Arztgespräch statt.
  • Es wird nach jeder Spende auf wichtige Infektionskrankheiten getestet (HIV,
    Hepatitis A/B/C/E, Syphilis).
  • Nach der Blutspende erhalten Sie ein Lunchpaket.

Das DRK weist ausdrücklich auf eine behördliche Änderung hin, die nicht vom DRK ausgeht: Beim Blutspenden gilt Ausweispflicht. Zur Spende wird nur zugelassen, wer an der Anmeldung ein gültiges Ausweisdokument mit Foto vorlegen kann – Personalausweis, Reisepass, Führerschein.

Spenden können alle gesunden Erwachsenen vom 18. Lebensjahr an. Auch Spenderinnen und Spender, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, aber keine gesundheitlichen Einschränkungen haben, sind willkommen.

W. Hain, Ortsbürgermeister

Achtung! Termin verschoben

Arbeitstag der Ortsgemeinde

Der geplante Arbeitstag ist am

Samstag, 23. April 2022.

Treffpunkt an diesem Tag ist um 9.00 Uhr an der Goloring- Halle. Dort werden dann entsprechende Arbeitsbereiche eingeteilt.

Die Bewahrung der Schönheit und Sauberkeit unserer Gemeinde sollte unser aller Ziel sein. Daher möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger, die ortsansässigen Vereine, die Rats- und Ausschussmitglieder, aufrufen, uns bei dieser Aktion zu unterstützen. Je mehr Hände zupacken, umso besser das Ergebnis.

Mittags wird wieder ein kleiner Imbiss gereicht.

Wir bitten Sie, sich diesen Termin vorzumerken, damit sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger, Ortsvereine, Rats- und Ausschussmitglieder, Jugendliche usw. an diesem Reinigungstag beteiligen.

– W. Hain -, Ortsbürgermeister

Liebe Wolkener Mitbürgerinnen und Mitbürger,

jeder und jede Wahlberechtigte hat von uns eine Stimme und damit die Möglichkeit, Demokratie mitzugestalten. Nicht in allen Ländern der Welt ist diese Möglichkeit selbstverständlich. In vielen Orten wird für dieses Recht demonstriert und gekämpft. Nirgends können Sie Politik so hautnah erleben, wie in der Kommunalpolitik. Der Verbandsbürgermeister unserer VG Rhein-Mosel ist ein elementarer Teil davon. Nachdem die erste Wahl am 13. März keinem Bewerber die absolute Mehrheit gebracht hat, findet am 3. April die Stichwahl statt. Nutzen Sie ihr Wahlrecht, seien Sie aktiv und wählen Sie ihren Verbandsbürgermeister, gehen Sie wählen! Sprechen Sie hierzu auch mit ihren Nachbarn, Freunden und Verwandten und motivieren Sie auch diese von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen. Sollten Sie an diesem Tag verhindert sein, haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit ihre Stimme per Briefwahl abzugeben.

Walter Hain Ortsbürgermeister

Wolkener Baumpfleger

Anfang März beendeten die „Wolkener Baumpfleger“ unter der fachlichen Anleitung von Marc Probst den Frühjahrsschnitt der Obstbäume in Wolken. Wie auch bereits in den letzten Jahren trafen sich hierzu Wolkener Bürger in geselliger Runde, um Apfel-, Birnen-, Kirsch- und andere Obstbäume auf den Sommer und einen reichen Ertrag vorzubereiten. In netter Atmosphäre und bei anregenden Gesprächen wurden dabei Konkurrenztriebe, „Wasserschosse“ und abgetragene Zweige beseitigt und die Obstbäume wieder in Form gebracht.
Jetzt heißt es warten auf die hoffentlich richtigen Bedingungen und eine reiche Ernte! Interessierte neue „Baumpfleger“ sind immer herzlich willkommen!

Frühjahrsschnitt der Obstbäume

Öffentliche Bekanntmachung über den Aufruf von Grabstätten

Gemäß der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen der Ortsgemeinde
wird hiermit folgende Grabstätte auf dem Friedhof in Wolken zur Räumung aufgerufen:

Frau Johanna Ries geb. Jodat (Angehörige: Frau Helge Kempe) Der Nutzungsberechtigte hat die Grabstätte bis zum

30. Juli 2022

zu räumen.

Geschieht dies bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht, so wird die Grabstätte auf Kosten des Berechtigten von der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – abgeräumt. Grabmäler und Grabeinfassungen gehen in diesem Falle entschädigungslos in das Eigentum der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – über.

Wolken, 02. März 2022

W. Hain

Ortsbürgermeister

Alte Bäume „Im Park“

Seit nunmehr Ende Oktober ist die Grünfläche unterhalb der Bäume an der Ecke „Im Park“ und Gartenstraße gesperrt.

Ende Oktober 2021 sind bei einem Sturmereignis größere Äste herabgefallen.
Da diese Bäume unter „Naturschutz“ stehen, ist der Landkreis Mayen-Koblenz für den Erhalt und die Sicherung der Bäume zuständig.

Alte Bäume im Park

Grünfläche gesperrt

Grünfläche gesperrt

Zwischenzeit waren Vertreter des Kreises vor Ort und haben sich die Bäume angesehen.
Ein erstes Gutachten hat dem Kreis nicht ausgereicht, sodass jetzt ein weiteres erwartet wird.
Die Gemeindeverwaltung steht in Kontakt mit dem Landkreis und ist sicherlich an einer baldigen Lösung interessiert.

Gerade durch die Sturmereignisse der letzten Woche wurden die Bäume von der Gemeinde besonders beobachtet.
Es ist zu erhoffen, dass nun schnellstens eine Lösung zur Sicherung der alten Bäume erarbeitet wird.

Bernhard Maas (Beigeordneter)

Öffentliche Bekanntmachung über den Aufruf von Grabstätten

Gemäß der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen der Ortsgemeinde
Wolken vom 23.11.2021 wird hiermit folgende Grabstätte auf dem Friedhof in Wolken zur Räumung aufgerufen:

Herr Gerhard Karl Heinz Schlinke u. Frau Helga Maria Schlinke geb. Rademacher
(Angehöriger: Herr Andreas Schlinke)

Der Nutzungsberechtigte hat die Grabstätte bis zum

20. Mai 2022

zu räumen.

Geschieht dies bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht, so wird die Grabstätte auf Kosten des Berechtigten von der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – abgeräumt. Grabmäler und Grabeinfassungen gehen in diesem Falle entschädigungslos in das Eigentum der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – über.

Wolken, 21. Februar 2022

W. Hain
Ortsbürgermeister

Prämierung der Adventsfenster-Rallye 2021

1. Platz: Rosalie Plötz, 1 Jahr

2. Platz: Klara Brod, 9 Jahre

3. Platz: Elisa Pinl, 8 Jahre und Theresa Pinl, 5 Jahre

Herzlichen Glückwunsch !

Die Kunstwerke der Kinder sind im Bürgerzentrum zur Besichtigung ausgehangen.

Umfrage zur Nahversorgung in Wolken

Aus einem Beschluss des Gemeinderates hat sich ein Arbeitskreis „Nahversorgung“ gegründet, um festzustellen, was man im Ort an Lebensmittel- oder Dienstleistungs Angeboten erhalten kann.
Daraus wird eine Infobroschüre erstellt und an alle Haushalte verteilt, der sogenannte „Wolken Kompass“.

Wir fragen:
„Wo finde ich was – wo bekomme ich was – wer bietet Waren und Dienstleistungen an?“

Hierbei geht es um folgende Nahversorgungs-Themen: Lebensmittelkauf, Gastronomie, Handel und Handwerk, aber auch Leistungen wie Nähen und oder Hundesitter, usw.
Dazu gehört auch der Bereich Tagesmutter oder Tagespflege.

Mit dieser Umfrage bitten wir alle Interessenten und Anbieter von Leistungen sich bei der Gemeindeverwaltung zu melden, damit der Arbeitskreis diese Daten in seine Überlegungen einbeziehen kann.
Melden Sie sich bitte mit Namen, Kontaktdaten und Waren bzw. Dienstleistungen, die Sie in aktuell bzw. in Zukunft in der Gemeinde anbieten/erbringen möchten.

Danach melden wir uns bei Ihnen, um alles weitere zu Besprechen. Idealer Weise per Mail unter verwaltung@gemeinde-wolken.eu

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme bis zum 28.02.2022!

Bernhard Maas
(Beigeordneter)

Gastfamilien gesucht
für Austauschschüler*innen aus Brasilien, Chile und El Salvador

Aufruf zur Gastfamiliensuche:

Internationaler Schüleraustausch · Hoppla, trotz Corona?
Wir suchen Familien, die gerne mit einem jungen Menschen eines
anderen Kulturkreises ihren Alltag teilen möchten. Die Jugendlichen
sind gegen Covid-19 und Masern geimpft. Die Partnerschulen
möchten, dass die Gasteltern gegen Covid-19 geimpft sind.

El Salvador
Familienaufenthalt: 03. April – 17. Juni 2022
Deutsche Schule San Salvador
30 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 16-17 Jahre

Brasilien
Familienaufenthalt: ca. 21. Juni – ca. 16. Juli.2022
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
40 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 13-15 Jahre

Chile
Familienaufenthalt: ca. 22. Juni – ca. 29. Juli.2022
Deutsche Schule, Valdivia
40 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 16-17 Jahre

– Austauschprogramme auf Gegenseitigkeit
– Gruppen-Aufenthalte in Chile und Peru im Sommer 2022
– Möglichkeit zuerst zum Auslandsaufenthalt zu reisen
– Individuelle Aufenthalte in Brasilien und El Salvador möglich

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Interessiert? Weitere Informationen bei:
Schwaben International e.V., Uhlandstr. 19, 70182 Stuttgart
Tel. 0711 – 23729-13, Fax 0711 – 23729-31,
schueler@schwaben-international.de
http://www.schwaben-international.de/schueleraustausch/

Marktstand in Wolken

Immer dienstags, ab dem 01.02.2022, wird wöchentlich die Firma Grauel aus Mayen mit seinem fahrbaren Marktstand auf dem Dorfplatz, Hauptstr. 24, für die Bevölkerung zur Verfügung stehen.
Frau Iris Strahl betreut den Markstand und bietet frische Eier, Obst, Gemüse, Kartoffeln, Nudeln und Wurst in Konserven an.

Frau Strahl wird den Markstand in der Zeit von 16:00 – 19:00 Uhr geöffnet haben und freut sich auf viele Kunden/Kundinnen und jene die es gerne werden möchten bedienen zu dürfen.
Ich hoffe, diese Einrichtung wird durch die Bevölkerung angenommen. Sie dient somit der besseren Versorgung des Ortes und ist ein wichtiger Schritt im Dorfleben.
Ich danke schon jetzt der Firma Grauel für die Bereitschaft und wünsche einen guten Start.

Walter Hain
OrtsbürgermeisterCorona-Impfungen in Wolken möglich

Gemeinsam gegen Corona

Als Reaktion auf die sich rasch ausbreitende Omikron-Variante des Coronavirus bietet die Privatärztliche Praxis am Park allen Impfwilligen die Möglichkeit einer Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung mit BioNTech oder Moderna an folgenden

Terminen an:

12.02. – 13.02.2022,
26.02. – 27.02.2022,
12.03. – 13.03.2022 und am
26.03. – 27.03.2022,

jeweils in der Zeit von 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr.
Die Impfung findet jeweils im Gesellshaftsraum der Goloring-Halle, Zur Wildwiese, in 56332 Wolken, statt.
Anmeldungen sowie weitere Informationen ab sofort unter der Telefonnummer: 0261/92169300

Ein immerwährendes Ärgernis

Zurzeit fällt es wieder verstärkt auf, das altbekannte Problem „Hundehaufen“.
Nicht nur die Gemeinde ist hiervon stark betroffen, derzeit auch sehr viele Privatgrundstücke.

Hundehaufen an den Stellen, auf denen im Ort bekannte „Hundestraßen“, haben einige Hundebesitzer vergessen, dass sie die Hinterlassenschaften in die dafür bereitgestellte Abfallbehälter entsorgen sollen.
Leider ist das bei einigen wenigen Hundehaltern noch nicht im Gedächtnis, Die Hunde selbst können ihre Haufen nicht entsorgen, dafür ist Herrchen oder Frauchen verantwortlich. Sollten Sie dieser Verantwortung nicht nachkommen, können auch hier Bußgelder verhängt werden.

Des Weiteren sind Hunde innerhalb der Gemeinde an der Leine zu führen; dies wird oft missachtet. Hierbei ist die Größe des Hundes nicht maßgebend.

Spielplätze und auch Sportanlagen sind nicht mit Hunden zu betreten. Bitte beachten Sie die Hinweistafeln. Dort spielen Kinder und die wollen keine „Hundescheiße“ in den Fingern haben.

Ganz gravierend ist ein Hund auf dem Friedhof. Hunde dürfen nicht auf den Friedhof mitgenommen werden. Zuwiderhandlungen werden hier zur Anzeige gebracht.

Bitte, im Interesse aller Bewohner im Ort, beachten Sie die Regeln.

Auch das Betreten eines Feldes oder einer Wiese ist, wenn nicht im Eigentum, nur mit Einverständnis des Eigentümers erlaubt. Zuhause wollen Sie ja auch nicht, dass der Nachbar mit seinem Hund in ihrem Garten „Gassi“ geht.

Ich appelliere an die Vernunft der Hundebesitzer für ein besseres Miteinander.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Fundsache

Wer vermisst seine Brille?


Der oder die Verlierer/in kann diese während den bekannten Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung abholen.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Neuwahl des Elternbeirats der Kita Wildwiese

Am 27.10.2021 fand der diesjährige Elternabend der Kindertagesstätte (Kita) Wildwiese in Wolken statt. Hierbei wurde unter anderem ein neuer Elternbeirat gewählt. Die neuen Mitglieder sind Theresa Baecker-Scholz, Franziska Brückner, Karin Petry, Carina Van Beuningen und Laura Miltz. Wir freuen uns alle sehr auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Kita-Leitung und der Ortsgemeinde als Träger der Einrichtung. Unser Elternbeirat verfügt über eine E-Mail-Adresse: elternbeirat-wildwiese@gmx.de, worüber wir sehr gerne Wünsche, Anregungen, Vorschläge und Kritik entgegennehmen. Im Rahmen der konstituierenden Sitzung am 15.11.2021 mit Kita-Leitung und Träger wurden Theresa Baecker-Scholz als Vorsitzende und Karin Petry als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der Kita Wildwiese und allen Eltern.

Elternbeirats der Kita Wildwiese

Text Laura Miltz/Theresa Baecker-Scholz

Heimatbuch 2022

In der Gemeindeverwaltung kann noch ein Heimatbuch für das Jahr 2022 zum Preis von 7,10 € erworben werden.

In Vertretung:
M. Genheimer
1. Beigeordneter

Ergebnis der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Bei der diesjährigen Sammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge kam in unserer
Gemeinde ein Betrag von 931,70 € zusammen.
Für dieses gute Ergebnis bedankt sich die Ortsgemeinde Wolken bei allen Spenderinnen und
Spendern recht herzlich.
Besonderer Dank gilt unseren ehrenamtlichen Sammler/innen, Frau Katja Probst, Herrn
Gerhard Hain und unserer Verwaltungsangestellten Maria Juchem.
In Vertretung:

– M. Genheimer –
1. Beigeordneter

Neue Busverbindung für Wolken

ab dem 12.12.2021 gibt es ein neues Linienkonzept für den ÖPNV des Kreises Mayen- Koblenz.
Speziell für das Linienbündel Maifeld haben sich viele positive Änderungen und zusätzliche Verbindungen ergeben.

Für unseren Ort Wolken haben wir ein deutliches Mehr an Verbindungen gewonnen. Folgende Linien werden durch Wolken ihren Betrieb aufnehmen:

Linie 340 Regio Bus Polch – Koblenz
Linie 354 Plaidt – über Wolken – Kobern-Gondorf
N24 Nachtbus Münstermaifeld – Polch – Lonnig – Wolken – Koblenz

Hierbei ist besonders das Angebot der Linie 340 um ein Vielfaches erweitert. Nicht nur die Anzahl der Verbindungen sind deutlich mehr, nein wir haben jetzt auch täglich Verbindungen in beide Richtungen, auch sonntags. Das ist sehr zu begrüßen.

Auch die Linie N24 als Nachtbus ist eine deutliche Verbesserung. Hier können die „Nachtschwärmer“ dann auch in den frühen Morgenstunden aus Koblenz den Weg zurück nach Wolken nehmen.
Was wird sich noch ändern:

  • Durch Knotenpunkte besser umsteigen
    Neben den zahlreichen Direktverbindungen wird auch das Umsteigen in Zukunft komfortabler möglich sein. Wesentlicher Bestandteil dafür sind die sogenannten Knotenpunkte, an denen Busse unterschiedlicher Linien getaktet aufeinandertreffen und so einen Umstieg auf andere Linien ermöglichen.
  • Neue Busse für neues Konzept
    Nicht nur die Linien ändern sich, sondern auch die Busse selbst werden sich verbessern. Alle Busse werden barrierefrei mit niedrigem Einstieg sein, damit auch ältere Fahrgäste mit Rollatoren, Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen—Schieber ein bequemer ein- und aussteigen können. Alle Busse sollen über Klimaanlagen verfügen und der neuesten Abgasnorm entsprechen.

Dieses Angebot freut mich sehr.

Es liegt nun an uns, an allen Bürgerinnen und Bürgern, in Zukunft dieses Angebot zu nutzen. Die Nutzung des ÖPNV verbessert unsere Ökobilanz. Dies geschieht aber nur dann, wenn es auch genutzt wird.
Helfen Sie mit und leisten Sie Ihren Beitrag dazu. Das eigene Auto stehen lassen und den ÖPNV stärken muss unser Ziel sein.

Die neuen Fahrpläne werden vermutlich ab dem 27.11.2021 auf der Internetseite www.vrminfo.de abzurufen sein.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Illegale Müllentsorgung

wieder kam es an den Containern für Flaschen und Bekleidung in der Ortsgemeinde Wolken zur illegalen Müllablagerung.
Ich frage mich schon, was sich Menschen dabei denken, wenn sie ihren Müll, nicht gemäß der Müllentsorgung, einfach in die Landschaft werfen.
Das Nahbewusstsein solcher Menschen muss schon etwas gestört sein.
Unsere Umwelt ist das Wichtigste was wir haben, dies ist aber leider nicht in die Köpfe einiger wenige Menschen zu bekommen.

Bitte helfen Sie mit, dass solchen Menschen das Handwerk gelegt wird.
Die Ortsgemeinde wird bei Feststellung des Verursachers Strafanzeige stellen.
Sollten Sie Zeuge einer solchen Tat sein, können Sie sich gerne an die Ortsgemeinde oder direkt an das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel wenden.
Ich danke für die Mithilfe.

W. Hain
Ortsbürgermeister

WOLKEN ERLEUCHTET ALS ADVENTSKALENDER

SUCHSPIEL FÜR KLEIN UND GROSS
FINDET DIE 24 ADVENTSFENSTER !

Liebe Wolkener !

Es ist so weit! Die Vorbereitungen für unsere diesjährige „Advent-Rallye“ laufen an und wir suchen noch Freiwillige, die ein Adventsfenster schmücken möchten.

Wer von euch hat Lust mitzumachen?
Nähere Infors erhaltet ihr dann über unsere What’s APP Gruppe.

Bitte meldet euch bei:

Martina Kipka e-mail: m.isola@gmx.de mobil: 0160/93364588
oder    
Ellen Linnenbaum e-mail: elinnenbaum@web.de mobil: 0172/6072386

Wir freuen uns auf euch

Geocaching in Wolken

s. Link
Geocaching in Wolken, 07.10.2021

Geocaching in Wolken, 07.10.2021

Geocaching in Wolken, 07.10.2021

Brunnen Kirchenvorplatz

Die Gemeindeverwaltung bitte darum, das der Kopf an der Wasserfontäne am Brunnen auf dem Kirchenvorplatz nicht verstellt bzw. verdreht werden soll.
Wird das gemacht, dann fließt das Wasser nicht zurück in das Wasserbehältnis, sondern läuft über den Platz und verdunstet.

Brunnen Kirchplatz

Brunnen Kirchplatz

Aus diesem Grunde musste mehrfach schon Wasser aufgefüllt werden.
Diese unnötige und auch mit Kosten verbundene Maßnahme sollte man unterlassen.

In Vertretung:
Bernhard Maas
(2. Beigeordneter)

Aushang

Für unsere Produktion in Wolken Kommissionierer (m/w/d) Montag – Freitag von 1.30 – 6.30 Uhr,
Verkäufer (m/w/d) in Voll-/Teilzeit für die Filialen in Kobern und Winningen!

Aushilfen/Schüler/Studenten (m/w/d) auf Basis geringfügiger Beschäftigung für Samstag und Sonntag!
Für unseren Lieferservice am Samstag in Wolken Auslieferfahrer (m/w/d) auf geringfügiger Beschäftigung für die Zeit von 3.30 Uhr bis ca. 7 Uhr! Bewirb Dich jetzt!!!!

Thilmann Brot GmbH, Hauptstraße 120, 56332 Wolken
Telefon 02607/94010

E-Mail: thilmann-brot@t-online.de

 

Klavier zu verschenken

Wer Interesse an einem funktionsfähigen Klavier, Hersteller: Schimmel, hat, kann sich diesbezüglich mit der Gemeindeverwaltung während den bekannten Öffnungszeiten in Verbindung setzen.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Ein immerwährendes Ärgernis

Gerade jetzt in der Erntezeit fällt es wieder verstärkt auf.
Hundehaufen an den Stellen, auf denen im Ort bekannte „Hundestraßen“, haben einige Hundebesitzer vergessen, dass sie die Hinterlassenschaften in die dafür bereitgestellte Abfallbehälter entsorgen sollen.
Leider ist das bei einigen wenigen Hundehaltern noch nicht im Gedächtnis, Die Hunde selbst können ihre Haufen nicht entsorgen, dafür ist Herrchen oder Frauchen verantwortlich.
Sollten sie dieser Verantwortung nicht nachkommen, können auch hier Bußgelder verhängt werden.

Des Weiteren sind Hunde innerhalb der Gemeinde an der Leine zu führen; dies wird oft missachtet. Hierbei ist die Größe des Hundes nicht maßgebend.

Spielplätze und auch Sportanlagen sind nicht mit Hunden zu betreten. Bitte beachten sie die Hinweistafeln. Dort spielen Kinder und die wollen keine „Hundescheiße“ in den Fingern haben.

Ganz gravierend ist ein Hund auf dem Friedhof. Hunde dürfen nicht auf den Friedhof mitgenommen werden. Zuwiderhandlungen werden hier zur Anzeige gebracht.

Bitte, im Interesse aller Bewohner im Ort, beachten sie die Regeln.

Auch das Betreten eines Feldes oder einer Wiese ist, wenn nicht im Eigentum, nur mit Einverständnis des Eigentümers erlaubt. Zuhause wollen sie ja auch nicht, dass der Nachbar mit seinem Hund in ihrem Garten „Gassi“ geht.

Ich appelliere an die Vernunft der Hundebesitzer für ein besseres Miteinander.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Straßenreinigungspflicht

Aus gegebenem Anlass (Starkregenereignisse, Unwettergefahren) weisen wir auf die Reinigungspflicht für öffentliche Straßen gemäß der Satzung unserer Gemeinde hin. Es muss immer wieder festgestellt werden, dass dieser Reinigungspflicht teilweise nicht oder nur unzureichend nachgekommen wird. Wir weisen daher alle Betroffenen nochmals eindringlich darauf hin, künftig die Straßenreinigung ordnungsgemäß durchzuführen. Wesentliche Bestimmungen der geltenden Satzung nachfolgend in Kurzübersicht:

Reinigungspflichtig sind die Eigentümer und Besitzer von bebauten und unbebauten Grundstücken, die durch die jeweiligen öffentlichen Straßen erschlossen werden oder an sie angrenzen.

Neben den Fahrbahnen/Straßenrinnen sind insbesondere auch die Gehwege und Parkplätze zu reinigen. Die Reinigungspflicht umfasst das Besprengen und Säubern der Straßen.
Das Säubern der Straße umfasst insbesondere die Beseitigung von Kehricht, Schlamm, Gras, Unkraut und sonstigem Unrat jeder Art, die Entfernung von Gegenständen, die nicht zur Straße gehören, die Säuberung der Straßenrinnen, Gräben und der Durchlässe.
Kehricht, Schlamm und sonstiger Unrat sind unverzüglich nach Beendigung der Reinigung zu entfernen. Das Zukehren an das Nachbargrundstück oder das Kehren in Kanäle, Sinkkästen, Durchlässe und Rinnenläufe oder Gräben ist unzulässig.
Werden diese Vorgaben alle beachtet, so ist auch ein ungehindertes Abfließen des Oberflächenwassers gewährleistet und zudem besteht dann auch keine Rückstaugefahr.

Wir bitten um Beachtung unserer Straßenreinigungssatzung und fordern Sie hiermit auf schnellstmöglich entsprechende Abhilfe zu leisten.

Mit freundlichen Grüßen
W. Hain, Ortsbürgermeister

Müllwanderung in Wolken

Am Sonntag, den 27.06.2021, fand in Wolken die erste Müllwanderung statt, die vom Ausschuss Jugend-Soziales-Sport und der Ortsgemeinde Wolken organisiert worden war. 50 Personen, darunter viele Familien mit Kindern, aus Wolken, aber auch von außerhalb, trafen sich um 11 Uhr am Gesellschaftsraum der Goloring-Halle, um von dort aus mit Mülltüten, Handschuhen und Greifzangen gewappnet in und um Wolken Abfälle einzusammeln. Der Müll wurde ab 13.00 Uhr auf dem Kirmesplatz in einem Container gesammelt. Neben den Abfällen, die die Fußgänger in ihren Tüten sammelten, wurde die Umwelt im Rahmen dieser Aktion auch von größeren unschönen Fundstücken befreit.
Zum Dank fürs Sammeln erhielten alle Kinder etwas Süßes. Außerdem wurde im Anschluss an die Aktion für alle gegrillt, natürlich unter Beachtung der Corona-Auflagen, und bei Bratwurst, Steak und Kaltgetränken blieb man noch eine Weile in netten Gesprächsrunden zusammen.

Müllwanderung in Wolken-Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport



Müllwanderung in Wolken

Auch möchten wir uns bei der Kreislaufwirtschaft MYK für die alljährliche Unterstützung (Bereitstellung Container, Verpflegungszuschuss) nochmals recht herzlich bedanken.

Ellen Linnenbaum
Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport

Hecken und Sträucher

Bei der Überprüfung der Straßen und Bürgersteige in der Gemeinde ist aufgefallen, dass es bei sehr vielen Anwesen Hecken und Sträucher gibt, die sowohl in den Verkehrsraum der Straße, wie auch die Nutzung der Bürgersteige einschränken.

Alle Anwohner werden aufgefordert, ihre Hecken und Sträucher zu überprüfen und zurückzuschneiden.
Das Zurückschneiden muss so erfolgen, dass der Verkehrsraum nicht eingeschränkt wird.
Hierbei sind 90 ° von der Straße und auf dem Bürgersteig nach oben zu beachten.
Sollte bei der nächsten Kontrolle dies nicht gewährleistet sein, so wird seitens des Ordnungsamtes eine Überprüfung und ggfls. eine Ahndung erfolgen.

Bitte stellen Sie in ihrem eigenen Interesse und im Interesse der Verkehrsteilnehmer die Verkehrssicherheit her.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Grabschändung

Leider mussten wir in der Ortsgemeinde feststellen, dass es auf dem Friedhof zu einzelnen Grabschändungen kam.
Es wurden Blumen ausgerissen und Wachs über das Grab geschüttet.

Grabschädigung ist kein Kavaliersdelikt, sondern wird im Strafgesetzbuch behandelt und entsprechend bestraft.

Bitte, liebe Bürgerinnen und Bürger, helfen Sie mit, dass dieses Unwesen aufhört.
Sollten Sie Feststellungen machen, können Sie sich vertrauensvoll an die Gemeindeverwaltung wenden.
Die Totenruhe zu stören ist nicht hinnehmbar.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Digitalisierung für Senioren in den Gemeinden

Liebe Seniorinnen und Senioren,

auch im vorgeschrittenen Alter bleibt das Thema „Digitalisierung“ für Sie nicht stehen.
Im Gegenteil, auch ältere Menschen, nutzen immer mehr das Internet.

Aus diesem Grund hat sich auch der Seniorenbeirat des Landkreises Mayen-Koblenz für dieses Thema stark gemacht.
Ich möchte hier vor Ort, in Wolken, Ihnen die Möglichkeit eröffnen, sich mit den neuen Medien vertraut zu machen.
Aus diesem Grund möchte die Ortsgemeinde Wolken einige Übungsabende anbieten, indem Ihnen die neuen Medien verständlich vermittelt werden.
Hierzu bedarf es aber einer Rückmeldung Ihrerseits, ob hier ein Interesse besteht.

Es ist daher sehr förderlich, wenn Sie bereits über ein Tablett oder Smart-Phone verfügen und dieses dann auch vorhalten.
Der weitere Ablauf und die Terminierung der Übungsstunden werden danach erfolgen.

Die Rückmeldungen können per Mail an verwaltung@gemeinde-wolken.eu oder per Telefon,
02607/4546, unter dem Stichwort „Digitalisierung für Senioren“ erfolgen.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Straßenreinigungspflicht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gerade bei den jetzigen Wetterereignissen, Starkregen, ist es um so wichtiger, dass Sie gemäß der Satzung der Ortsgemeinde Wolken Ihrer Verpflichtung der Straßenreinigung nachkommen.

Sind die Regenrinnen -Abläufe mit Gras und Unkraut bewachsen, so sind sie zu reinigen. Nur ein ungehinderter Abfluss des Wassers schützt Sie und Ihre Häuser vor Überflutung.
Hierbei ist jeweils der Anwohner des Grundstückes in der Pflicht dieses zu kontrollieren.

Bitte helfen Sie mit, dass unser Ort und seine Straßen ein anschauliches Bild abgeben.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Illegale Müllentsorgung auf dem Kirmesplatz

„So geht es nicht.“
Am 08.06.2021 mussten wir leider feststellen, dass neben dem Glascontainer auf dem Kirmesplatz illegal Müll entsorgt wurde.
Hier kann man kein Verständnis aufbringen, da der Verursacher genau weiß, dass hier andere Menschen diesen Müll entsorgen müssen.
Eigentlich fehlt mir hier die „Muße“ und die Zeit, um das in einer Veröffentlichung zu Rügen und Anzuzeigen.
Die Gemeindeverwaltung kann nur darauf hinweisen, dass es zu einer Anzeige kommt, wenn der Verursacher für solche Tätigkeiten ausfindig gemacht werden kann.
Ich bitte auch die Bürgerschaft solche Vorfälle zu melden, wenn man was beobachtet hat.
In unserer aller Interesse sollten solche Aktionen in unserer Gemeinde unterbleiben!

Müllentsorgung, 08.06.2021

In Vertretung:

Bernhard Maas
2. Ortsbeigeordneter

Bücherregal der Ortsgemeinde

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir bitten nochmals darum, nicht einfach „neue“ Bücher auf dem Regal abzulegen oder im Bücherregal abzustellen.
Derzeit verfügen wir noch über mehrere Kisten an Vorrat.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Beachtung.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Blumenschmuck für Wolken

Am Freitag, den 28.Mai hat der Ortsverschönerungsverein in gewohnter Weise die Blumenkübel im Ort mit neuen Blumen bepflanzt.
7 Mitglieder trafen sich auf dem Dorfplatz und starten ihre Runde durch den Ort. Sowohl an der Kirche wie auch auf dem Friedhof wurden neue Blumen in die Kübel eingesetzt.
Weitere Stationen waren die Bushaltestelle in der Bassenheimer Straße sowie in der Hauptstraße.
Im Park und an der Teichanlage wurde die Blumenkübel ebenfalls mit neuem Blumenschmuck versehen. Auch an diversen Stellen im Ort, ehemals „Dicker Baum“, zum Eiligerweg, am Feuerwehrgerätehaus und an der Orteinfahrt wurden Geranien, fleißiges Lieschen, Petunien, Astern, Anemonen, und diverse andere Blumensorten eingepflanzt. Der Abschluss der Pflanzaktion fand an der Goloring-Halle statt.

Blumenschmuck für Wolken

Blumenschmuck für Wolken



Ortsverschönerungsverein

Blumenschmuck für Wolken – Ortsverschönerungsverein

Wir bitten die Anwohner ein Auge auf die neu gestalteten Blumenkübel zu haben. Ein regelmäßiges Gießen der Blumen und eine helfende Hand sorgen dafür, dass die Blumenpracht unser Dorf Wolken hübsch und freundlich aussehen lässt.
Ich danke allen Helfen für ihren Einsatz.

Walter Hain
Ortsbürgermeister

Feuerwehr Rhein-Mosel

Führungswechsel bei der Löschgruppe Wolken

Bernd Linnenbaum übernimmt die Wehrführung der Wolkener Wehr. Nachdem Brandmeister Sascha Händgen wegen eines Wechsels des Wohnortes die Leitung der Wolkener Wehr abgegeben hat, wählten die Kameraden*innen der Wolkener Wehr Brandmeister Bernd Linnenbaum einstimmig zum neuen Wehrführer. Zukünftig wird B. Linnenbaum von Brandmeister Lars Kröller als Stellvertreter unterstützt. Bürgermeister Seibeld entpflichtete S. Händgen von seinen Aufgaben, ernannte B. Linnenbaum zum Wehrführer, L. Kröller zum stellvertretenden Wehrführer und nahm beiden den Amtseid ab.

Anschließend verabschiedete Bürgermeister Seibeld Hauptfeuerwehrmann Hermann-Josef Hain nach 43-jähriger aktiver Mitgliedschaft in der Wolkener Wehr in die Altersabteilung und bedanke sich bei ihm für seinen ehrenamtlichen Einsatz.

Pressemeldung Feuerwehr Wolken

Pressemeldung Feuerwehr Wolken – Bernd Linnenbaum übernimmt die Wehrführung der Wolkener Wehr.



Führungswechsel bei der Löschgruppe Wolken



Führungswechsel bei der Löschgruppe Wolken

Kurzer Bericht zur Ratssitzung am 17. Mai 2021

Der Gemeinderat beschäftigte sich in der letzten Ratssitzung in erster Linie mit dem Ausbau der Bassenheimer Strasse sowie dem Haushalt 2021.

Die verschiedenen Alternativen zur Instandsetzung bzw. Ausbau der Bassenheimer Str. wurden erstmals am Schwerdonnerstag dem Ältestenrat vorgestellt. Danach folgte eine intensive Begutachtung und Diskussion im Bau-/Planungs- und Wegeausschuss. Die Mitglieder im Ausschuss sprachen einstimmig die Empfehlung aus die Variante 4 „modifizierter“ Ausbau weiter zu verfolgen.

Diese Variante bietet quasi alle Vorteile des Vollausbaus bei deutlich reduzierten Kosten für die Gemeinde und die Bürger. Je Quadratmeter beitragspflichtige Fläche können die Eigentümer von ca. 2,20 Euro ausgehen. Beim Vollausbau würden ca. 3,30 – 3,40 Euro/qm anfallen.

Folgende Vorteile bietet die Variante „modifizierter“ Ausbau:

  • Extrem lange Haltbarkeit von 30 – 40 Jahren
  • Alle Versorger (Gas, Glasfaser, Wasser etc.) beteiligen sich – auch finanziell
  • Hohe Zuschüsse durch LBM
  • Revisionsschächte für alle Anwohner (jederzeit Zugriff ohne Öffnen der Staßendecke)
  • Bürgersteige auf beiden Seiten
  • Verkehrsberuhigende sowie gestaltende Elemente (grüne Inseln) sind möglich
  • Gleiche Ausbaustufe wie beim Koberner Weg sowie der Alten Kirchstr.

Der Gemeinderat sprach sich ebenfalls mit deutlicher Mehrheit für die sinnvolle Maßnahme aus. Die Maßnahme steht jedoch noch unter dem Vorbehalt, dass die erneute Untersuchung der Frostschutzschicht keine unerwarteten Mängel aufzeigt.

Auch der Haushaltsplan der Gemeinde 2021 wurde zuvor im Haupt- und Finanzausschuss behandelt und offengelegt. Der Vorsitzende, Michael Genheimer, hielt als Erster seine Haushaltsrede, gefolgt von den vier Fraktionsvorsitzenden. Alle lobten die vollständige und schnelle Veräußerung der Baugrundstücke im Vorjahr und sahen hierin die Voraussetzung, dass man in die Zukunft und Gestaltung der Ortsgemeinde investieren kann. Insgesamt sind für das Haushaltsjahr 2021 Investitionen in Höhe von 2,99 Mio. Euro vorgesehen. Die aktuellen Projekte sind der Umbau-/Ausbau der Kita, Ausbau der Bassenheimer Str., Erschließung Neubaugebiet „Erweiterung Lange Fuhr“, energetische Sanierung der Goloring-Halle sowie weitere kleine Projekte.

Der Haushaltsplan wurde mit großer Mehrheit im Rat verabschiedet.

Michael Genheimer

Erster Beigeordneter

Fundsache

Wer vermisst seine Fotokamera?
Der oder die Verlierer/in kann sich diesbezüglich während den bekannten Öffnungszeiten mit der Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen.

In Vertretung:

B. Maas
Beigeordneter

Wolken macht mobil

Bereits Ende 2020 fiel im Gemeinderat die Entscheidung ein Fahrzeug für die Gemeinde Wolken anzuschaffen. Das zusätzliche Fahrzeug soll dazu dienen die Einsätze in der Verwaltung, Kita und insbesondere der Gemeindearbeiter flexibler zu machen und den Traktor zu schonen. Es sollte ein Auto gefunden werden, welches leicht zu bedienen und zu beladen ist und vor allem über eine Anhängerkupplung verfügt. Die Lieferung des VW Caddy erfolgte vor 2-3 Wochen. In der letzten Woche wurde das Fahrzeug mit 2 Ortswappen auf den Türen sowie einer Warnfolienbeklebung rot/weiß ausgestattet. Nun ist der Caddy klar unserer Gemeinde zuzuordnen.

Wolken macht mobil

Wolken macht mobil

In Vertretung:

Michael Genheimer

1. Beigeordneter

Stellenausschreibung Erzieher/in

Die Ortsgemeinde Wolken sucht ab sofort oder später für den kommunalen Kindergarten eine/einen staatlich anerkannte/n Erzieher/in.

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder eine vergleichbare Ausbildung
  • Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Kindern
  • Organisations- und Teamfähigkeit
  • Kontakt- und Integrationsfähigkeit
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Team und den Eltern

Wir bieten:

  • Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • ein kompetentes und engagiertes Team
  • Möglichkeiten zur Fortbildung

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.

Bewerben können sich Personen jeglichen Geschlechts.

Bitte senden Sie ihre qualifizierte Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 21.05.2021 an die Ortsgemeinde Wolken, Hauptstr. 24, 56332 Wolken.

Neubaugebiet „Erweiterung Lange Fuhr“

Auf unserer Baustelle geht es nach kurzer Winterpause zügig voran.
Nicht zu übersehen ist die Schutzwand mit den Gabionen. Eine kleine Begehung auf der Baustelle hat gezeigt, dass diese ihre gewünschte Funktion voll und ganz erfüllt. Was jetzt noch fehlt ist die Begrünung im hinteren Bereich.
Die Abwasserrohre sind verlegt und die Anschlüsse an die Leitungen in den „alten“ Straßen sind erfolgt. Den Bürgern danke ich für ihr Verständnis während der kurzen Zeit der Sperrung einzelner Straßenabschnitte. Zurzeit werden alle Versorgungsleitungen (Gas, Strom, Glasfaser) verlegt.
Wenn alles planmäßig verläuft können in ca. 2 Monaten die Randsteine gesetzt werden und damit dürfte das zukünftige Bild der Straße sowie der einzelnen Grundstücke gut zu erkennen sein.

In Vertretung:

Michael Genheimer
1. Beigeordneter

Neubaugebiet „Erweiterung Lange Fuhr“

Neubaugebiet „Erweiterung Lange Fuhr“

Spielplätze in Wolken

Gerade in diesen schwierigen Zeiten freuen sich die Kinder über jede Möglichkeit im Freien zu Spielen und zu Klettern. Nachdem wir im vergangenen Jahr den Spielplatz unterhalb der Kita attraktiver gestaltet haben, wurden nun die beiden Spielplätze „In den Obstwiesen“ und „Im Wiesengrund“ hergerichtet. Im Wiesengrund dürfen sich die Kinder über ein neues Spielgerät und einen neuen Sandkasten freuen. Auf allen Spielplätzen wurden neue Holzhackschnitzel eingebracht, damit es im Falle eines unfreiwilligen Sturzes zu einer weichen Landung kommt. Seitens der offiziellen Prüfstellen wurden alle drei Spielplätze als „sicher“ eingestuft und abgenommen.
Was jetzt noch fehlt sind neue Hinweisschilder. Diese sind teilweise beschädigt und/oder unansehnlich. Wichtig ist der Verwaltung auch der Hinweis auf den neuen Schildern, dass Hunde hier unerwünscht sind.

In Vertretung:

Michael Genheimer

1. Beigeordneter

Spielplätze in Wolken

Spielplätze in Wolken


Spielplätze in Wolken

Spielplätze in Wolken

Öffentliche Bekanntmachung über den Aufruf von Grabstätten

Gemäß der Satzung über das Friedhofs- und Bestattungswesen der Ortsgemeinde
Wolken vom 17.04.2012 wird hiermit folgende Grabstätte auf dem Friedhof in Wolken zur Räumung aufgerufen:

Herrn Herbert Josef Berhausen (Angehöriger: Herr Werner Berhausen)

Der Nutzungsberechtigte hat die Grabstätte bis zum

25. Juli 2021

zu räumen.

Geschieht dies bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht, so wird die Grabstätte auf Kosten des Berechtigten von der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – abgeräumt.
Grabmäler und Grabeinfassungen gehen in diesem Falle entschädigungslos in das Eigentum der Friedhofsverwaltung – Ortsgemeinde Wolken – über.

Wolken, 28. April 2021

In Vertretung:

– M. Genheimer –
Beigeordneter

Einführung der Luca-App

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Gesundheitsamt Mayen-Koblenz setzt als eine von sechs Modell-Kommunen in Rheinland-Pfalz ab sofort die Luca-App zur Kontaktverfolgung ein. Das Luca-System verbindet Kunden, Betriebe und das Gesundheitsamt.

Für Unternehmen und Bürger, die die App nutzen, entfällt durch das einfache Scannen von QR-Codes das manuelle Ausfüllen von Adresslisten. Diese Art der Kontaktverfolgung reduziert den Aufwand für das Gesundheitsamt, das keine teils unleserlichen Papierlisten mehr durchforsten oder lange Telefonate führen muss, um Kontakte nachzuvollziehen zu können. Wichtig ist auch, dass die Daten im Infektionsfall verschlüsselt und sicher übermittelt werden.

Für eine möglichst schnelle Unterbrechung der Infektionsketten und eine effektive Nutzung der Plattform ist es wichtig, dass möglichst viele Unternehmen und Privatpersonen im Landkreis Mayen-Koblenz und in der Stadt Koblenz Luca nutzen. Deshalb bitte ich auch Sie, Luca, in Ihrem Unternehmen einzuführen.

Diese Bitte richte ich auch an die Betriebe, die aufgrund der hohen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen aktuell leider nicht öffnen können. Wichtig ist auch hier, dass man sich frühzeitig mit der Nutzung von Luca auseinandersetzt, um bei der hoffentlich bald erfolgenden Wiedereröffnung bestmöglich vorbereitet zu sein.

Wichtig bei der Nutzung von Luca als Anbieter ist, dass nicht nur ein QR-Code für die gesamte Einrichtung erzeugt wird. Gibt es an dem Standort zum Beispiel Tische oder andere Unterteilungen, können für die einzelnen Bereiche gesonderte QR-Codes erstellt werden. Nur so ist eine Ermittlung der direkten Kontaktpersonen sichergestellt.

Die Anleitung dazu und viele weitere nützliche Informationen erhalten Sie unter www.luca-app.de

Parkplatz in Wolken

Der neue Parkplatz ist bereits seit einigen Wochen befahrbar und entlastet die Parksituation in der Hauptstr. und bietet weitere Stellplätze für Besucher des Gemeindebüros.
Zwischenzeitlich ist der Parkplatz offiziell „gewidmet“. Somit gilt hier die Straßenverkehrsordnung (StVO). Der letzte fehlende Schild ist endlich eingetroffen und wurde sofort montiert.


Auf dem Parkplatz hat die Gemeinde 4 feste Stellplätze für Dauerparker vorgesehen und entsprechend gekennzeichnet. Derzeit sind die Plätze noch nicht alle vergeben und interessierte Anwohner können gerne Details im Gemeindebüro Wolken erfragen.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Neues Spielgerät „Im Wiesengrund“

Der Spielplatz „Im Wiesengrund“ hat ein neues multifunktionales Spielgerät erhalten.
Hier ist die Geschicklichkeit der Kinder gefragt.
Klettern an der Wand, Balance über die Brücke etc. sind unter anderem möglich.
Ich sehe, dass dies den Spielplatz mit seinem Boot ein Vielfaches attraktiver macht.
Er wird sehr gerne besucht.

Da dieser Spielplatz aber nicht eingezäunt ist, sondern sich offen in die Landschaft integriert, muss auch festgestellt werden, dass er als Hundeauslauf benutzt wird.

Liebe Hundebesitzer,
lassen Sie bitte Ihre Hunde nicht auf die Spielplätze im Ort, das ist nicht gestattet.
Es ist sicherlich auch nicht schön für ein Kind, wenn es plötzlich in den Hundekot tritt oder sogar anfasst.
Auch der Besuch mit Eltern, Kind und Hund ist nicht statthaft. Bitte halten Sie sich an diese Vorgaben zum Wohle aller Kinder.

Ich hoffe, die Kinder haben noch viel Freude am neu gestalteten Spielplatz.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Bücherspende für Bibliothek

Liebe Bürgerinnen und Bürger, sicherlich ist es positiv das Bücher gespendet werden, jedoch muss die Verwaltung hier ein Stopp einlegen.
Derzeit sind wir sehr reichlich mit Büchern ausgestattet und deshalb darf ich Sie bitten, keine weiteren Bücher mehr zu spenden.

Bitte keine Bücher mehr auf den Regalen ablegen.

Ich danke allen bisherigen Spendern/Spenderinnen und wünsche unseren Lesern gerade in der Corona-Zeit spannende Lektüren.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

anlässlich der Corona-Pandemie stehen wir alle vor einer großen Herausforderung.
In den nächsten Tagen müssen wir damit rechnen, dass mehr Menschen in häuslicher Isolierung auf Unterstützung angewiesen sind.

Die Verwaltung der Ortsgemeinde Wolken hat jetzt einen sogenannten „Helferpool“ eingerichtet.
Dies kann die Unterstützung in der Nachbarschaftshilfe, der Einkauf für ältere oder hilfsbedürftige Menschen oder sonstigen, wichtigen Maßnahmen beinhalten.

Wenn Sie Hilfe benötigen, bitte nehmen Sie telefonisch Kontakt mit der Gemeindeverwaltung unter der Rufnummer: 02607/4546 oder mir als Ortsbürgermeister unter der Rufnummer: 0175/5612740 auf.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Walter Hain

Verkaufsladen Restaurant Lingerhand

Während der Zeit des eingeschränkten Lebens in der Corona-Pandemie
haben die Familie Kalter- Restaurant Lingerhand den Verkaufsladen
von Mittwoch – Samstag von 10 Uhr bis 13:30 Uhr geöffnet.
Außerdem bieten sie preiswerte Essen außer Haus an.
Weitere Informationen immer aktuell auf www.lingerhand.de

Liebe Bürgerinnen, Bürger, Eltern, Kinder und Jugendliche,

es ist nicht Sinn und Zweck, dass sich derzeit an öffentlichen Plätzen (z. B. Teich, Dorfplatz, Kirmesplatz etc.) anlässlich des Coronavirus versammelt wird. Dies ist nicht gestattet.

Nur gemeinsam können wir die Verbreitung des Coronavirus eindämpfen und müssen deswegen alle an einem Strang ziehen. Hierdurch schützen wir auch gewisse Risikogruppen wie z. B. ältere Menschen, Vorerkrankte und vor allem auch uns selbst.
Deshalb nochmals meine Bitte an unsere Bevölkerung:
Vermeiden Sie alle sozialen Kontakte die nicht zwingend notwendig sind, soweit dies machbar ist.
Diese Einschränkungen sind nicht einfach zu akzeptieren und umzusetzen, weil sie ein massiver Einschnitt in unser gewohntes, privates Leben haben. Es trifft aber alle im gleichen Maße und nur durch gegenzeitige Rücksichtnahme können wir der Corona Krise entgegenwirken.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und Beachtung!

Bleiben Sie gesund.

Ihr

Walter Hain
Ortsbürgermeister

„Ortsfamilienbuch Wolken“ von Manfred Rüttgers erschienen

In diesen Tagen ist das Ortsfamilienbuch Wolken erschienen. Autor und Herausgeber ist der Familienforscher Manfred Rüttgers („Familienforschung im Maifeld, Sankt Augustin“). Das Buch enthält auf 214 Seiten im Format 17×24 cm (Hardcover) rund 340 Familien und rund 2.150 Personen aus Wolken von dem Jahr 1659 bis zu den Sperrfristen des Personenstandsgesetzes (Geburten/Heiraten/Sterbefälle: 110/80/30 Jahre). Ausgewertet wurden Zivilstands-/Standesregister, Kirchen- und Familienbücher.
Dieses spannende Nachschlagewerk ist ein weiterer Meilenstein für die Geschichtsschreibung unserer Gemeinde Wolken. Es ermöglicht eine Zeitreise in das Leben unserer Vorfahren. Informationen über Geburten, Taufen, Heiraten, Sterbefälle, Berufe, Verwandtschaftsverhältnisse und Patenschaften ermöglichen Rückschlüsse auf das Leben in früherer Zeit. Ihre „Lebenswege“ und ganze Abstammungslinien lassen sich nachvollziehen. Das Buch ist eine gute Ergänzung zu unserer 2-bändigen „Wolkener Chronik“ aus dem Jahr 1996.
Das „Ortsfamilienbuch Wolken“ ist erhältlich im CARDAMINA©Verlag Susanne Breuel, Koblenz, ISDN 978-3-864-485-8. Es kann zum Preis von 35 Euro zzgl. Versandkosten im Online-Shop des Verlages (www.cardamina.net) oder telefonisch (0700/2827 3835) bestellt werden.
Ab sofort können Sie das Ortsfamilienbuch Wolken auch bei der Gemeindeverwaltung Wolken, Hauptstr. 24, Telefon 02607 4546, bestellen (Email: verwaltung@gemeinde-wolken.eu). Ein Lese-Exemplar liegt dort zur Einsichtnahme aus. Bei dieser Gelegenheit ein Hinweis: Die „Wolkener Ortschronik“ aus dem Jahr 1996 ist dort auch erhältlich.
Im Namen der Ortsgemeinde und aller Bürgerinnen und Bürger spreche ich Manfred Rüttgers einen herzlichen Dank aus für seinen Beitrag zur Geschichtsschreibung von Wolken. Allen Lesern wünsche ich spannende Erkenntnisse und viel Freude.

Walter Hain
Ortsbürgermeister

Gartenabfall- und Restmüllsäcke

Wir weisen darauf hin, dass in der Gemeindeverwaltung, während den bekannten Öffnungszeiten, gegen eine Entsorgungsgebühr Gartenabfallsäcke und Restmüllsäcke erhältlich sind. Diese werden einfach am Entsorgungstag der Bioabfalltonne oder Restmülltonne daneben gestellt.

Gartenabfallsack 2,26 €/Stück
Restmüllsack 3,32 €/Stück

W. Hain
Ortsbürgermeister

Frühjahrszeit – Wanderzeit

Für interessierte Wanderer und Radwanderer sind die nachstehend aufgeführten Karten und zwar:

Topographische Karte 1: 25.000 mit Wander- und Radwanderwegen für den Bereich Maifeld und Untermosel, 6,90 €/Stück

Tourenguide „Traumpfade“ 3,50 €/Stück

Buch „Moselsteig“ 365 Kilometer
24 Etappen plus Rundwege,
Smartphone-Anbindung
Aktuellste GPS-Daten
Wandergenuss von Perl nach Koblenz 14,95 €/Stück

Buch „Traumpfade“
27 traumhafte Rundwege am Rhein,
an der Mosel u. in der Eifel
(mehr als 300 Fotos auf 300 Seiten) 18,95 €/Stück
bei der Gemeindeverwaltung während den bekannten Öffnungszeiten erhältlich.

W. Hain,
Ortsbürgermeister

WLAN für Wolken

evm und KEVAG Telekom installieren Hotspot 

WOLKEN. 2016 wurde das neue Bürgerzentrum am Wolkener Dorfplatz eröffnet – jetzt bekommt es auch freies WLAN: Die Ortsgemeinde hat in Zusammenarbeit mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom einen Hotspot an der Außenfassade eingerichtet. Bürger können ab sofort das freie Internet auf dem Dorfplatz mit der evm-App nutzen. Doch nicht nur der WLAN-Punkt ist eine Investition in die Zukunft, auch beim Bau wurde auf schnelles Internet geachtet. Davon profitiert das Service-Center der Sparkasse genauso wie die Arztpraxis und die Büros der Gemeinde. „Im Zuge der Digitalisierung und der Bedeutung des Bürgerhauses als Multifunktionshaus, ist ein schneller und öffentlicher Internetzugang unerlässlich“, betont Wolkens Bürgermeister Walter Hain. „Mit dem jetzt eröffneten Hotspot erweitern wir das Angebot auch für den Außenbereich.“

Gerade für kleinere Orte, die mitunter an ein langsames Netz angeschlossen sind, führt die Digitalisierung und die dafür notwendigen Bandbreiten zu einer Aufwertung der Lebensqualität und somit zu einem entscheidenden Standortvorteil. Auch deshalb engagieren sich evm und Kevag Telekom hier für ihre Region. „Langfristig möchten wir Wolken weiterhin attraktiv für Familien aber auch Firmen gestalten, die sich zukünftig hier niederlassen möchten. Ich denke, das war ein Schritt in die richtige Richtung“, erklärt Walter Hain. „evm und Kevag Telekom sind uns hierbei ein qualifizierter und zuverlässiger Partner. Wir freuen uns, dass das Ergebnis überzeugt.“

Übergabe des evm-connect Hot-Spot in Wolken

Übergabe des evm-connect Hot-Spot in Wolken



Übergabe des evm-connect Hot-Spot in Wolken

Übergabe des evm-connect Hot-Spot in Wolken



Weihten den neuen WLAN-Punkt am Bürgerzentrum Wolken ein: (v.l.n.r.) Berthold Nick, Leiter kommunale Betreuung Verbandsgemeinden bei der evm, Norbert Rausch und Bürgermeister Walter Hain. Foto: evm/Frey.

Weihten den neuen WLAN-Punkt am Bürgerzentrum Wolken ein: (v.l.n.r.) Berthold Nick, Leiter kommunale Betreuung Verbandsgemeinden bei der evm, Norbert Rausch und Bürgermeister Walter Hain. Foto: evm/Frey.

 Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die neue Datenschutz-Grundverordnung, die seit dem 25.05.2018 in Kraft getreten ist, zwingt die Verwaltung dazu, bei allen Personen, die veröffentlicht werden können, ein Einverständnis einzuholen.

Ich persönlich finde diese Richtlinie überzogen. Bisher hatte jede/r Bürger/in die Möglichkeit der Veröffentlichung seiner Daten im Rahmen von Geburtstag, Hochzeiten etc. zu widersprechen. Hiervon haben viele Bürger/innen Gebrauch gemacht.
Nun ist die Verwaltung verpflichtet jeweils im Einzeln nachzufragen, ob der/die Betreffende damit einverstanden ist.
Glückwünsche, Gratulationen und die Freude über das Ereignis sind dadurch nicht mehr im vollen Umfang möglich.

Bitte haben Sie Verständnis, dass, bis zur Klärung der Verfahrensweise, von Seiten der Ortsgemeinde keine Veröffentlichungen mehr stattfinden können.
Ich hoffe, unsere Datenschützer finden hier eine praktikable Lösung.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Das Befahren von Wald- und Wirtschaftswegen

Im Verlauf der Jagdgenossenschaftsversammlung der Ortsgemeinde Wolken am 27.03.20117 wurde sowohl von Seiten der Jäger wie auch der Landwirte bemängelt, dass sich viele Autofahrer nicht an das Verkehrsschild 250 der StVO „Durchfahrt verboten“ halten.

Bei dem Verkehrszeichen 250 handelt es sich um ein Verbot für Fahrzeuge aller Art. Durch das Zusatzschild 260 der StVO, Land- und Forstwirtschaftlicher Verkehr frei, ist klar geregelt, wer die Straßen oder den Wirtschaftsweg befahren darf. Ein Missachten des Verkehrsschildes führt zu einem Bußgeld zwischen 15,00 – 20,00 €. Das bedeutet aber auch, das landwirtschaftliche Fahrzeuge oder Personen in Fahrzeugen, die die Berechtigung haben die Wege zu befahren, dies tun dürfen.

Fußgänger haben hier, wie auch die Fahrer, ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass das Einhalten dieser Gebote überwacht wird.

W. Hain
Ortsbürgermeister

Wolken hat einen Defibrillator

Ein wichtiger Schritt um Leben zu retten ist einen Defibrillator vor Ort zu haben.

Im Rahmen der Eröffnung des neuen Bürgerzentrums trat der Vorstand der Wolkener Frauengemeinschaft (kfd) an Herrn Ortsbürgermeister Walter Hain heran und hatte der Vorschlag gemacht einen Defibrillator für Wolken zu spenden.
Durch Mithilfe von Dr. Carsten Jakobs gelang es schnell den entsprechenden Lieferanten zu finden.

Die Ortsgemeinde Wolken bedankt sich auf diesem Weg für die Spende des Defibrillators bei der Frauengemeinschaft (kfd) Wolken.
In der Hoffnung, dass wir ihn nie benötigen, ist die Gemeinde dennoch froh ein solches Rettungsgerät zu besitzen.

Der Defibrillator ist für jedermann und zu jederzeit frei zugängig im Eingangsbereich des neuen Bürgerzentrums Wolken zu erreichen.

Walter Hain
Ortsbürgermeister

Alte Batterien & Akkus

Alte Batterien & Akkus können nur während den Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.
Bitte darauf achten, dass wir nur entladene Batterien annehmen dürfen und dass bei Lithium-Batterien die Pole abgeklebt sind.

Entsorgung leerer Laser-, Tinten- und Kopierermodule

Leere Laser-, Tinten- und Kopierermodule, unabhängig von Typ oder Art (Original/Refill), die einen Chip besitzen, können ebenfalls nur während den Öffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung abgegeben werden.
Die Module sollen ohne Kartonverpackung, aber wenn vorhanden in den Originalschutzfolien verpackt sein. Ist die Folie nicht mehr vorhanden, bitte die Module in Plastikbeutel einpacken.

Nutzen Sie diese angebotene Möglichkeit, denn Sie unterstützen somit eine umweltfreundliche Entsorgung und der von der Caritas hieraus zu erzielende Erlös geht an soziale Projekte zur Unterstützung von Menschen in Not.

Ihre Gemeindeverwaltung

Abfallentsorgung im Bereich der Altglascontainer

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Ortgemeinde hat die Altglascontainer auf dem Kirmesplatz in einem Bereich so aufgestellt, dass sie nicht störend wirken.

Leider mussten wir in vergangener Zeit feststellen, dass dieser Platz auch dazu benutzt wird um hier Abfall und Müll zu entsorgen.

Die Container dienen der Altglasentsorgung. Sie sind so konzipiert, dass auch nur Glas dort entsorgt werden sollte.  Leider werden aber auch Kartons und Verpackungen für Glas dort entsorgt.

Diese Verpackungen  werden achtlos in die Ecke liegen gelassen oder geworfen. Dies verschmutzt den Kirmesplatz und ist sicherlich kein schöner Anblick.

Auch die beiden Kleidercontainer, die dort aufgestellt sind dienen der Sammlung von Kleidern und Schuhen. Auch nur diese Wertstoffe sollten dort entsorgt werden. Sie dienen auch nicht dem Entsorgen von Verpackungen und Polstern.

Ich möchte alle Bürger bitten, helfen sie mit, dass diese Unsitte aufhört. Sollten sie Verunreinigungen feststellen, bitte melden sie es der Verwaltung, damit ggf. die Verursacher habhaft gemacht werden können.

Ich danke Ihnen für ihre Mithilfe. Sie helfen mit das unser Ort sein schönes Gesicht behält.

Walter Hain
Ortbürgermeister

Straßenräumung und Kehrpflichten in der Ortsgemeinde Wolken

Laut der Satzung vom 08.02.2007 sind die Eigentümer und Besitzer von bebauten und unbebauten Grundstücken an öffentlich erschlossenen Straßen verpflichtet diese zu reinigen. Die Reinigung erstreckt sich auf die gesamte Straßenfront, den Gehweg bis zur Mitte der Straße. Hierzu zählt auch die Schneeräumungspflicht gem. § 7 der Satzung. Hierbei ist der Schnee so zu lagern, dass der Verkehr, der Abfluss des Oberflächenwassers nicht mehr als unvermeidbar beeinträchtigt wird. Abflussrinnen sind freizuhalten. Gleichzeitig wird auch auf die Streupflicht der Gehwege hingewiesen.

Doch nicht nur die Reinigung der Straßen ist zu beachten, gleichzeitig gilt eine Verschmutzung der Straßen und öffentlichen Plätzen sowie Grünanlagen zu verhindern. Auch das Hinterlassen von Hundekot, stellt eine Verschmutzung dar. Ich fordere hiermit nochmals alle Hundebesitzer auf, dass ihre Hunde nicht auf öffentlichen Plätzen oder Grünanlagen ihren Kot hinterlassen können. Sollte sich diese Unart der Hundebesitzer weiterhin halten, sieht sich die Verwaltung gezwungen möglicherweise Zwangsgelder in Form von Ordnungsstrafen zu verhängen. Ich bin der Auffassung, dass es genügend Freiraum außerhalb des Dorfes gibt, in der sich die Hunde lösen können. Aber auch hier gebietet es sich die Hinterlassenschaft in einen Müllbeutel zu packen und dann über den Hausmüll zu entsorgen.

Bitte helfen Sie mit, dass sich alle Bürger, Hundebesitzer und nicht Hundebesitzer in der Wolkener Flur, besonders aber auf öffentlichen Plätzen, Spielplätzen, Grünanlagen usw. wohl fühlen. Ich appelliere hier an Ihre Mithilfe und Einsicht.

In Vertretung:

W. Hain
Ortsbürgermeister